News

NEWS

NEWS

Ihr Lieben!

Ich sitze gerade auf dem Bett unter dem Gummibaum mit Blick aufs Meer. Vor meinem inneren Auge sehe ich uns noch immer zum Abschluss des Workshops gemeinsam ekstatisch zu den jeweiligen Lieblings Musikstücken jedes einzelnen Teilnehmenden tanzen.
Mein 3ter Newsletter in diesem Jahr kommt wieder mal von der Finca Argayall  aus La Gomera. Bis vor wenigen Tagen hat hier unsere diesjähriges Trance Tanz Ritual Reise stattgefunden.
Mit verbundenen Augen zu tanzen während Trommelrhythmen in die Trance führen, ermöglicht Menschen seit ca. 40.000 Jahren, Antworten auf wesentliche Lebensfragen zu finden.
Es war wundervoll die diesjährige Gruppe gemeinsam mit Gambhira, meinem Liebsten auf ihrer Reise zu begleiten.
Durch das berührende feed-back der Teilnehmer fühlen wir uns reich beschenkt. Für uns ist diese Reise eine Initiation für weitere gemeinsame Trance Tanz Workshop Wochen.
Für mich ist es aber auch ein trauriger Abschied. Ich habe entschieden, keine weiteren Workshops auf La Gomera anzubieten, um zu vermeiden, Menschen zu animieren, weite Flugreisen zu buchen.
Daher wird unser gemeinsamer Workshop im nächsten Jahr, in einem schönen Seminarhaus in Deutschland stattfinden. (Wer hierzu  weitere Anregungen hat - diese sind herzlich willkommen).
Hierzu laden wir all diejenigen ein, die gerne ihren Prozess  „wieder werden zu wollen, was sie tief in ihrem Inneren schon sind“ beginnen oder weiterführen möchten.

Der nächste offene Trance Tanz Abend in Menden wird am Samstag, den 2.11.2019  wie immer um 19:00 Uhr stattfinden.
Unser Thema: „BEGEGNE DEINER INNEREN FÜHRUNG“    

                                                               

Hierzu ein paar Gedanken:
Wenn wir uns von unseren alltäglichen Gewohnheiten führen lassen, sind wir der Verführung alter Glaubenssätze aus Zeiten der kindlichen Abhängigkeit ausgeliefert. Oftmals kennen wir unsere eigenen Werte nicht, sondern leben die uns beigebrachten, vorgelebten Muster zum Schutz gegen Schmerz und jegliche andere Gefühle, die als negativ bewertet werden.
Das führt zu der Konsumhaltung, Spaß und Harmonie zu suchen. So vermeiden wir Schatten, (die wir oftmals ein Leben lang mit viel Energieaufwand unterdrücken) zu beleuchten, wodurch wir sie auflösen und in Eigen-Verantwortung leben könnten.
Die entscheidenden Fragen, die uns zu unseren eigenen Werten führen kann lautet,
„Wodurch lasse ich mich im Leben führen?“- „Was sind wirklich meine eigenen Werte, die ich konsequent leben will?“
Gerade in einer Zeit in der die kids (Friday for future) uns in die Verantwortung nehmen für unser Tun und dessen Konsequenzen macht es Sinn, die eigenen Werte zu überprüfen.
Wir sind oftmals besser darin, zu sagen, was wir nicht wollen, anstatt uns verantwortungsvoll damit zu beschäftigen WAS WIR WOLLEN und unser Leben daraufhin auszurichten.
Demnach ist eine wesentliche Frage:

WAS WILL ICH WIRKLICH, WIRKLICH FÜR MICH
UND DIE KLEINE UND GROSSE GEMEINSCHAFT IN
DER ICH LEBE?

..und zum Abschluss auch von der Insel  wie immer, eine Geschichte:


Es war einmal ein König. Eines Tages ging der König in seinen Garten. Und als er in den Garten kam fand er dort nur welkende und sterbende Bäume, Sträucher und Blumen.
Der König ging zu einer Eiche fragte was geschehen sei?
Die Eiche sagte, sie würde sterben, weil sie nicht so hoch werden könne wie die Tanne.
Als der König sich nun einer Tanne zu wandte, ließ diese nur ihre Zweige hängen, weil sie keine Trauben tragen könnte wie der Weinstock.
Und auch der Weinstock lag im Sterben, weil er nicht blühen konnte wie die Rose.
Doch endlich entdeckte der König das wilde Stiefmütterchen. Das wilde Stiefmütterchen war blühend und frisch, wie eh und je. Der König fragte das Stiefmütterchen warum es als einziges nicht im Sterben lag?
Auf seine Frage erhielt er folgende Antwort: „Für mich war klar, dass du ein Stiefmütterchen haben wolltest, als du mich einpflanztest. Hättest du eine Eiche, einen Weinstock oder eine Rose gewollt, hättest du eine Eiche, einen Weinstock oder eine Rose gepflanzt. Deshalb dachte ich: Da du mich hier eingepflanzt hast, sollte ich mein Bestes geben, um deinem Wunsch zu entsprechen. Und da ich ohnehin nichts anderes sein kann, als ich bin, versuche ich dies nach besten Kräften zu sein." (Quelle: unbekannt)


Ich wünsche dir von Herze, dass Du Dich von Deinen eigenen Werten durch Dein Leben führen lässt.
Padma

 

<< Zurück zur vorherigen Seite